SV Schmallenberg/Fredeburg II - SW Andreasberg 7 - 1 ( 1 - 1 )

In einem schwachen Spiel siegte die Reserve am Ende verdient mit 7-1. In der ersten Halbzeit führte man früh mit 1-0. Jedoch tat die Zweite ab jetzt wenig fürs Spiel und vieles blieb Stückwerk. Nach dem Gegentreffer mit dem Halbzeitpfiff, folgte eine Kabinenansprache die Früchte trug. Endlich konzentrierte sich das Team von Mike Kleinsorge auf Fussball. Die Folge waren sechs Treffer und ein verdienter 7-1 Erfolg gegen den SW Andreasberg. Torschützen waren: Mike Kleinsorge, Valentino Batarillo, Mardan Ibrahim (2), Daniele Lattanzi (2) und Ömer Tercüman.


SG Wennemen/Olpe - SV Schmallenberg/Fredeburg 2 - 1 ( 1 - 1 )

Leider hat unsere 2te keine Punkte mit aus Wennemen gebracht. Die ersten 10 min. gehörten dem Gastgeber, der mit viel Druck besser ins Spiel kam als wir, allerdings wurden alle Chancen kläglich vergeben. Als wäre dies eine Initialzündung gewesen. Wir kamen immer besser ins Spiel, doch der Wennemener Torwart hatte einen Sahnetag und vereitelte all unsere Möglichkeiten. Dann die 32min. ein gegnerische Angriff in unseren Strafraum, der Stürmer fällt über die Beine von Agim Abazibra und der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt. Wennemen verwandelt und wir gehen mit 0:1 in die Pause. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, wir sind am Drücker und haben einige gute Gelegenheiten um auszugleichen, was wieder am gutaufgelegten Torwart scheiterte. Es dauerte dann noch bis zur ca. 55min. ehe Mesut Birinci sich auf der Seite sehr gut durchsetzen konnte und quer auf Milos Tomasovic legte, der nur noch einschieben brauchte. Nun überschlagen sich die Ereignisse. Trotz Überlegenheit unserseits sprangen durch Abseitsentscheidungen und widrige Platzbegebenheiten keine zählbare Vorteile heraus. Und genau so eine „nicht“ Abseitsendscheidung brachte uns dann in der 94 min. auf die Verliererstraße. In einem schlechten aber spannenden Kreisliga B Spiel hat am Ende die glücklichere Mannschaft gewonnen. Dies war auch das Fazit des gegnerischen Trainers.

 


SV Schmallenberg/Fredeburg II - FC Gartenstadt Meschede 9 - 0 ( 2 - 0 )

In einer einseitigen Partie konnte die Reserve ihren ersten Saisonsieg einfahren. Mit 9 - 0 wurde der Aufsteiger FC Gartenstadt Meschede nach Hause geschickt. Die Zweite ließ den Ball gut laufen und führte zur Halbzeit mit 2-0. Auch im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Die Tore erzielten Mesut Birinci (3), Milos Tomasovic (3), Leon Schmidt, Agim Abazibra und Valentino Batarilo.


Fatih Türkgücü Meschede II - SV Schmallenberg/Fredeburg II  2 - 0 ( 1 - 0 )

Die erste Niederlage nach zwei Unentschieden in Folge kassierte die Zweite beim Auswärtsspiel in Meschede. Auf dem schwer zu bespielenden Platz tat sich die Kleinsorge-Elf sehr schwer und hatte über die gesamte Spielzeit keine nennenswerte Chance. Die Reserve aus Meschede behält verdient die Punkte im "Old Trafford". 


SV Schmallenberg/Fredeburg II - TV Fredeburg II   1 - 1 ( 1 - 1 )

Bei warmen Temperaturen am Schmallenberg Schulzentrum wurden den Zuschauern im Derby Sommerfussball geboten. Zwar hatte die Reserve leichte Vorteile in der Spielanlage, doch der Angstgegner aus Fredeburg machte das erste Tor des Tages. Nur knappe zehn Minuten später, konnte Orkun Köse mit einer schönen Einzelleistung den Ausgleich erzielen. Weiterhin jedoch wurden beste Chancen zur Führung leichtfertig vergeben. Nach einem Platzverweis für den ehemaligen SV Akteur Justin Bräutigam, spielte die SV Reserve jedoch zu hektisch und konnte die Überzahl bis zum Schluss nicht ausnutzen. Doch auch die SV II kassierte kurz vor Schluss einen Platzverweis durch Orkun Köse. Alles in allem ein gerechtes Remis im Derby.


SG Bracht/Oedingen - SV Schmallenberg/Fredeburg II  5 - 5 ( 3 - 2 )

In einem turbulenten Spiel trennen sich die SG Bracht/ Oedingen und die Reserve des SV mit 5 - 5 .  Nachdem man bereits mit 3-1 hinten lag, konnte man mit einem Kraftakt das Ergebnis auf  5 - 3 drehen. Doch viele individuelle Fehler führten dazu, dass die SG nochmal aufkam und zum 5 - 5 ausgleichen konnte. Am Ende muss die Reserve mit dem Punkt leben, wobei bei mehr Konzentration mehr drin gewesen wäre. Die Tore erzielten Daniele Lattanzi (2), Orkan Köse (2) und Mesut Birinci.