BC Eslohe II - SV Schmallenberg/Fredeburg II   5 - 2

Auch im siebten Spiel in Folge wieder kein Punktgewinn für die Reserve. Einfache Fehler in der Defensive spielten den Hausherren in die Karten. Zwar zeigte die SV II eine gute Einstellung, aber in den entscheidenen Momenten konnte der BCE  die Tore machen. Nach dem 4-2 Anschlusstreffer durch Elfmeter von Agim Abazibra, keimte kurz nochmal Hoffnung auf, doch fast im Gegenzug erzielte der Gastgeber das Tor zum 5-2 Endstand. DAs Tor zum zwischenzeitlichen 2-1 konnte Azim Shonov markieren. Wie auch in den letzten Spielen, können einige verletzte Leistungsträger zur Zeit nicht ersetzt werde. Am nächsten Wochenende hat die Zweite spielfrei und reist dann zum FC Fleckenberg/Grafschaft


SV Schmallenberg/Fr.II - SG Berge/Calle-Wallen   0 - 3

Die Reserve wartet weiter auf den ersten Sieg und verlor ihr Heimspiel gegen die SG Berge/Calle-Wallen mit 3-0. Dabei zeigte die Zweite kein schlechtes Spiel. Gerade in der zweiten Halbzeit wehrte sich die Zweite nach Kräften, musste aber in der Schlussphase das 2-0 und 3-0 hinnehmen. Die vielen verletzten Stammspieler können zur Zeit nicht aufgefangen werden und so hofft Trainer Fadil Raci auf die Rückkehr dieser Spieler, um endlich den ersten Saisonsieg einfahren zu können.


FC Cobbenrode - SV Schmallenberg/Fr. II   6 - 2

Die Reserve des SV Schmallenberg/Fredeburg wartet in der Kreisliga A weiter auf den ersten Sieg. Gegen den punktgleichen FC Cobbenrode gab es eine deutliche 6-2 Niederlage. Dabei war die SV II in der ersten vierzig Spielminuten ein ebenbürtiger Gegner.. Zu diesem Zeitpunkt führte die Raci-Elf durch ein Tor von Marvin Gallus mit 1- 0. In der 40. Spielminute jedoch der Ausgleich für den FCC und in der 45+6. Spielminute sogar die Führung durch einen verwandelten Foulelfmeter. Grund für eine sechsminütige Nachspielzeit sah Trainer Raci nach dem Spiel jedoch nicht. Nach der Halbzeit erhöhte der Gastgeber auf 3-1, der SV kam durch ein Tor von Agim Abazibra zwar nochmal auf 3-2 heran, jedoch hatte die Zweite danach keinen Zugriff mehr und kassierte weitere drei Gegentore. Zwar ist die Niederlage mit 6-2 eine hohe, jedoch fehlten Coach Raci auch wichtige Spieler, die zur Zeit nicht gleichwertig ersetzt werden können.


SV Schmallenberg/Fr.II - SV Dorlar/Sellinghausen   0 - 1

In einem schwachen A-Liga Spiel seitens des SV Schmallenberg/Fredeburg II , verlor man die Partie gegen den SV Dorlar Sellinghausen mit 1-0. Eine unterirdische Leistung besiegelte die zweite Niederlage n diesem Wochenende. Kein Spieler konnte an die Leistung vom Spiel gegen den FC Remblinghausen anknüpfen und so verlor die Raci-Elf am Ende verdient mit 1-0. Somit wartet der Aufsteiger weiter auf den ersten Sieg in der A-Kreisliga.


FC Remblinghausen - SV Schmallenberg/Fr.II 2 - 1 ( 1 - 0 )

Eine ordentliche Leistung präsentierte die Reserve im Auswärtsspiel auf der Wildsau-Kampfbahn in Remblinghausen. Zwar konnte man am Ende keine Punkte mit nach Schmallenberg nehmen, was durchaus im Bereich des Möglichen gewesen wäre, doch zeigte man über die gesamte Partie eine geschlossene Mannschaftsleistung. Durch zwei Weitschusstore (40. und 68. ) und einer roten Karte gegen Dario Petrovic (70.), fiel der Anschlusstreffer in der 90. Spielminute durch Azim Shonov zu spät um noch einen nicht unverdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen.

SV Schmallenberg/Fredeburg II - TV Fredeburg   0 - 5

Im Derby musste die Reserve eine klare 5-0 Heimniederlage hinnehmen. Bereits nach fünf Minuten lag man gegen den TV mit 2-0 zurück. Auch in der Folge bekam die Reserve keinen Zugriff aufs Spiel und musste weitere zwei Gegentore bis zur Halbzeit hinnehmen. Nach dem Wechsel bekam man mehr Zugriff, jedoch konnte man sich keine klare Chance herausspielen. Am Ende des Spiels muss man eine klare Niederlage hinnehmen. 


SG Reiste/Wenholthausen - SV Schmallenberg/Fr. II   1 - 1

Im ersten A-Liga Spiel dieser Saison, holte die Zweite Vertretung des SV den ersten Punkt. Im ersten Durchgang kam die Raci-Elf nicht energisch genug in die Zweikämpfe und tat sich lange schwer. Der nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter sorgte mit einigen Entscheidungen für Kopfschütteln auf beiden Seiten. In der 30. Spielminute musste die Reserve dann den Rückstand hinnehmen. Ein Freistoßtor schlug im Gehäuse ein. Im zweiten Durchgang machte die SV II es dann besser und kam am Ende zu einem verdienten Punkt in Wenholthausen. Zehn Minuten vor Schluß musste Marvin Gallus mit gelbrot vom Platz. Agim Abazibra aber nutzte die Chance in Unterzahl in Form eines Handelfmeters in der 89. Spielminute aus und schob zum vielumjubelten Ausgleich ein.