JSG Marsberg/Erlinghausen - SV Schmallenberg/Fredeburg   1 - 5 ( 0 - 1 )

Auch im dritten Spiel nach der Winterpause bleibt die A-Jugend des SV weiterhin ungeschlagen. Im Auswärtsspiel gegen die JSG Marsberg/Erlinghausen gab es einen ungefährdeten 5-1 Auswärtserfolg. Bereits in der 10.Spielminute war der Goalgetter vom Dienst, Finn Burmann, zur Stelle und erzielte die frühe Führung. Trotz zahlreicher Ausfälle hätte die A-Jugend bei besserer Chancenverwertung auch deutlich höher führen können zur Halbzeit. Fünf Minuten waren dann in Halbzeit zwei gespielt, als die Viertelstunde von Visar Rama anbrach. Mit einem lupenreinen Hattrick (50, 53, 60) erhöhte er das Ergebnis auf eine komfortable 3-0 Auswärtsführung. Nach einem Gegentreffer in der 62. Spielminute, konnte wiederum Finn Burmann das Leder über die Linie drücken. So blieb es am Schluß bei einer schmeichelhaften 5-1  Niederlage für die Hausherren. Denn auch in Halbzeit zwei ließ man noch einige gute Chancen liegen und traf zudem noch dreimal das Aluminium. Im nächsten Spiel gegen die JSG Eversberg/Heinrichthal/Wehrtapel müssen wichtige drei Punkte zuhause eingefahren werden , um auch weiterhin um die Meisterschaft in der Kreisliga A mitzuspielen.


SV Schmallenberg/Fredeburg - TSV Bigge/Olsberg   3 - 0 ( 2 - 0 )

Im Spitzenspiel gegen den führenden der Tabelle, den TSV Bigge/Olsberg, setzte sich die Elf von Uwe Eierdanz verdient mit 3-0 durch. Torjäger Finn Burmann erzielte nach 17. Spielminuten den Führungstreffer zum 1-0. Dies war bereits sein 12. Saisontreffer. Nur acht Minuten später erhöhte Dario Petrovic auf 2-0. Dies war auch der Halbzeitstand. Nachdem ein Gästespieler nach einer sehr harten Entscheidung vom Schiedsrichter das Feld verlassen musste, boten sich immer wieder gute Räume für das entscheidende 3-0. Ein dieser Möglichkeiten nutzte der eingewechselte Machdi Derouiche zur Entscheidung. Mit diesem Sieg hat die A-Jugend den Kontakt zur Spitze wieder hergestellt. Mit 3 Punkten Rückstand und einem Spiel im Petto auf den Spitzenreiter ist für diese Saison noch alles drin.


SV Schmallenberg/Fredeburg - SG Siedlinghausen/Silbach   11 - 0 ( 4 - 0 )

SV A-Junioren gewinnen zweistellig!! 

Bereits in der 2.Spielminute ging der SV mit 1:0 in Führung. Trotz überlegener Spielpräsenz taten sich unsere Jungs doch teilweise schwer und kamen nicht so recht in Fahrt. Es dauerte bis zur 20.Spielminute, ehe der SV auf 2:0 erhöhen konnte. Danach schien der Knoten geplatzt, man dominierte klar das Spiel. Im weiteren Spielverlauf fertigte die Truppe von Uwe Eierdanz den Gegner von der SG Siedlinghausen/ Silbach regelrecht ab und fügte diesem die höchste Niederlage bei. Der SV gewann am Ende klar mit 11:0 und sicherte sich damit den zweiten Tabellenplatz. Spieler des Tages waren heute Luis Koch und Torjäger Finn Burmann. Erfolgereich für den SV netzten heute ein: Alexander Thielemeier (1), Finn Burmann (6), Dario Petrovic(1), Visar Rama (2),und Justin Deihof (1)

Für den SV kamen heute zum Einsatz: Conrad Fröhlich, Justin Deihof, Michael Mrukwa, Niklas Habel, Luis Koch, Visar Rama, Finn Burmann, Alexander Thielemeier, Dario Petrovic, Julian Halbach, Alessio Schmidt, Alexander Kamlovski, Machdi Derouiche, Blert Rama, Marvin Janik


SV Schmallenberg/Fredeburg - JSG Eversberg/H./W.  4 - 0 ( 0 - 0 )

 

 

In der ersten Hälfte war es eher ein zähes Spiel, wobei der Gast das Spiel ausgeglichen gestalten konnte. Die Möglichkeiten die sich boten, konnten vom SV nicht genutzt werden. So ging es mit einem 0 - 0 in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang waren zehn Minuten gespielt, als Noah Krell die verdiente Führung erzielen konnte. Zwanzig Minuten vor Schluß dann die Entscheidung binnen fünf Minuten. Qazi Khirodin, Michael Mrukwa und ein Eigentor des Gegeners besiegelten den Sieg der A-Junioren.

 

 

 

 


SG Ass-Wie.Wu/Bruch-Ell./Hill. - SV Schmallenberg/Fredeburg  1 - 15 ( 0 : 4 )

Im ersten Meisterschaftsspiel nach dem Abstieg aus der Bezirksliga gab es gleich ein Kantersieg. Von Beginn an lief das Spiel nur in eine Richtung. Die Gastgeber hatten nicht den Hauch einer Möglichkeit. Die ersten vier Treffer bis zur Pause gingen allesamt auf das Konto von Luca Schörmann. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, Spiel auf ein Tor und noch weitere elf Tore für den SV. Die Torschützen in der 2 Halbzeit waren Luca Schörmann(5), Michael Mrukwa (2),Ben Meyer, Rama Visar, Noha Krell, Qazi Khirodin.