01.12.2019   16.Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

Sportpark Eslohe   Anstoss 14.30 Uhr

 BC Eslohe 

 7.Platz   31-27 Tore  22 Punkte

 

 

 SV Schmallenberg/Fredeburg 

 5.Platz   34-27 Tore  22 Punkte

 


01.12.2019   17.Spieltag   Kreisliga B West

Schulzentrum Schmallenberg   Anstoss 12.30 Uhr

 

 SV Schmallenberg/Fredeburg II 

 2.Platz   52-17 Tore  38 Punkte

 

 

 BW Obersorpe

 10.Platz   35-50 Tore  19 Punkte

 


17.11.2019   16.Spieltag   Kreisliga B West

FC Fleckenberg/Grafschaft II - SV Schmallenberg/Fr II   1 - 7

Die Reserve des SV konnte zum Rückrundenauftakt einen deutlichen Sieg gegen die Reserve des FC Fleckenberg/Grafschaft einfahren. Am Ende stand ein nie gefährdeter 7-1 Sieg auf der Habenseite. Zu Beginn versuchte der Gastgeber den SV unter Druck zu setzen. Doch die Kleinsorge-Elf hielt dagegen und ging dann verdient durch Tayfun Bozkurt in Führung (10.). Nur zehn Minuten später erhöhte Goalgetter Milos Tomasovic auf 2-0. Nach einem Gegentreffer zum 2-1 (40.),  antwortete der SV umgehend mit dem 3-1 (41.) und 4-1 (45.). Nach der Halbzeit das gleiche Bild, der SV ließ die Kugel laufen und erhöhte durch weitere Tore von Milos Tomasovic und Marvin Gallus auf 7-1. Ein verdienter Sieg, der auch hätte noch höher ausfallen können.


A- und B-Junioren sichern sich den Titel - C-Junioren unterliegen nur knapp gegen Brilon

DIe A-Junioren haben sich durch einen 2-0 Erfolg gegen die JSG Marsberg/Erlinghausen den Kreispokal gesichert. Die Tore erzielten Dario Petrovic und Till Deimann.

Die B-Junioren konnten ihr Endspiel ebenfalls gewinnen und siegten gegen den BC Eslohe mit 6-4.  Bereits zur Pause führte die JSG mit 5-1. Die Tore erzielten: Dominik Kampka (2), Nico Lemke, Alessio Schmidt, Timo Schulte und Silas Franz.

Die C-Junioren unterlagen nur knapp dem  SV Brilon mit 2-1. Torschütze hier Tim Brune.


D-Junioren mit klarem 10-1 Sieg

Keine Chance hatte die D-Jugend des TuS Medebach. Die Gastgeber gewannen heute mit 10-1 und sind in der Tabelle weiterhin auf Platz 1 vor dem SV Brilon.


10.11.2019   14.Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

VFB Marsberg - SV Schmallenberg/Fredeburg    0 - 1

Der SV Schmallenberg/Fredeburg beendet die Hinserie mit einem verdienten Auswärtserfolg beim VFB Marsberg. Die Mersovski-Elf kam gut ins Spiel und musste sich gegen eine teils hart einsteigende Marsberger Mannschaft behaupten. Die Gastgeber, die ihre 10-0 Pokalniederlage gegen den BC Eslohe, vergessen machen wollten, hatten dagegen ihre erste richtige Torchance gut zehn Minuten vor Schluss. Der SV dagegen hatte gute Chancen die Partie früher zu entscheiden. Gute Chancen konnten aber nicht genutzt werden. So mussten sich die mitgereisten SV Fans bis zur 79. Spielminute gedulden, um das erste Mal zu jubeln. Mirko Piechaczek wurde im Strafraum gefoult und der nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter , entschied zurecht auf Elfmeter. Der Gefoulte trat selber an und verwandelte eiskalt zur umjubelten Führung. Im weiteren Verlauf brachte der SV die Führung über die Zeit und hat nun nächste Woche ein spielfreies Wochenende.

Erzielte die 1-0 Führung in Marsberg. Mirko Piechaczek (links im Bild) markierte sein elftes Saisontor
Erzielte die 1-0 Führung in Marsberg. Mirko Piechaczek (links im Bild) markierte sein elftes Saisontor

10.11.2019   15.Spieltag   Kreisliga B West

SG Wennemen/Olpe - SV Schmallenberg/Fredeburg II   0 - 4

Die Reserve des SV Schmallenberg/Fredeburg schloss die Hinserie mit einem Auswärtssieg beim Tabellenletzten, der SG Wennemen/Olpe ab. Im ersten Abschnitt tat sich die Kleinsorge-Elf extrem schwer und hatte Chancen auf fünf oder sechs Tore. Doch der Halbzeitstand lautete nur 0-0. Im zweiten Abschnitt nahm die Reserve dann Fahrt auf und kam besser ins Spiel. Nach Toren von Mike Kleinsorge, Marco Dolcinelli, Milos Tomasovic und Harun Özkarci stellte die Zweite die weichen auf Sieg. Mit diesem Erfolg belegt die SV II den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga B West und hat nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz die Herbstmeisterschaft verpasst.

Erfolgreichster Torschütze nach der Hinrunde, Milos Tomasovic mit 16 Treffern
Erfolgreichster Torschütze nach der Hinrunde, Milos Tomasovic mit 16 Treffern

Jugendabteilung bedankt sich für eine Ballspende

Die neugegründete Jugendspielgemeinschaft Hunau-Wilzenberg bedankt sich für eine Ballspende von Körperformen Schmallenberg recht herzlich.

Inhaber Matthias Meyer übergab heute die Bälle an die Kicker der JSG.

Auf dem Bild von links nach rechts: Matthias Meyer, Luis Lingk, Frieda Pawlik, Christina Gördes, Trainerin Sina Hernandez Aragon und E-Jugendtrainer Stefan Lingk.

https://www.körperformen.com/standorte/ems-training-schmallenberg/

 


03.11.2019   13. Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

SV Schmallenberg/Fredeburg - TuRa Freienohl   7 - 0

Der SV Schmallenberg/Fredeburg hat  mit einem 7-0 Kantersieg gegen harmlose Gäste  rehabilitiert. Mit druckvollem Spiel gerade im ersten Abschnitt, ließ man den Gästen aus Freienohl im gesamten Spiel keine Chance. Luca Schörmann eröffnete bereits in der 10.Spielminute das Torfestival. Mit einem schönen Lupfer überwand er den Gästekeeper. Tayfun Bozkurt markierte mit einem Doppelpack (13.,26.) die Tore Nummer zwei und drei. Marco Gorges erhöhte noch vor der Pause auf 4-0.(38.) Rückkehrer Tayfun Bozkurt gelang eine Minute vor der Halbzeit der Pausenstand von 5-0. Nach dem Wechsel schaltete der Gastgeber einen Gang zurück. Ahmad Rostami-Nejad schob zwar zum 6-0 in der 49. Spielminute ein, doch danach verflachte die Partie ein wenig. Erst zehn Minuten vor Schluss nutzte Dario Petrovic eine von vielen Chancen zum 7-0 Endstand. Bis auf zwei Chancen von TuRa Freienohl in der zweiten Halbzeit, blieb Torhüter Darian Lobe an diesem Tage beschäftigungslos.


03.11.2019   14. Spieltag   Kreisliga B West

SV Schmallenberg/Fredeburg - BC Eslohe II   4 - 5

Die zweite Mannschaft musste am 14. Spieltag die erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen den neuen Tabellenführer, dem BC Eslohe II, kassierte die Kleinsorge-Elf eine bittere Niederlage. Die erste halbe Stunde verschlief die Reserve komplett und zeigte nicht die nötige Körpersprache um das Spitzenspiel für sich zu entscheiden zu wollen. So lag die SV II bereits nach 25. Spielminute mit 3-0 zurück. Erst danach wachte man auf und kam durch Tore von Milo Tomasovic (35.) und Oscar Richter (40.) auf 2-3 heran. Doch kurz vor der Pause schlug der BCE nochmal zu und erhöhte wiederum auf 4-2. Nach der Pause merkte man den Willen der Zweiten, dieses Spiel noch zu drehen. Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Aufregen. Eine klare Notbremse eines Gästespielers in der 50. Spielminute, wurde vom Schiedsrichter unverständlicherweise nur mit einer gelben Karte geahndet. Milos Tomasovic wurde hier eine klare Torchance genommen. Marvin Gallus (65.) markierte dann mit einem schönen Freistoßtor den Anschlusstreffer zum 3-4. Nur zehn Minuten später der Ausgleich zum 4-4, wiederum hieß der Torschütze Marvin Gallus. Der SV wollte nun mehr und hatte weiterhin mehr vom Spiel. Nach einer Unachtsamkeit im Spielaufbau nutzte der BCE die sich ihm bietende Chance und erzielte den 5-4 Siegtreffer. 


D-Jugend mit Sieg gegen die JSG Winterberg/Züschen

Klarer Sieg nach schwierigem Beginn.

Nach der unglücklichen Niederlage im Pokalspiel galt es heute wieder in die Spur zu kommen. Sehr erfreulich das unser Keeper Felix Koch heute nach seiner langen Verletzungspause das erste mal wieder zur Verfügung stand. Das gibt dem Trainerstab wieder neue Möglichkeiten für die Aufstellung. Der heutige Gegner Winterberg Züschen, der fast komplett mit dem jüngeren Jahrgang spielt, konnte im ersten Durchgang gut mithalten. Allerdings hatten unsere JSG-JUNGS wesentlich mehr Einschussmöglichkeiten. Dementsprechend führte unser Team zur Halbzeit durch ein Tor von Albin Hajrizi in der 22. Minute. Der zweite Durchgang ging spielerisch zu 95% an die Hunau/Wilzenberger. Spätestens nach dem Doppelschlag in der 41. und 43. Minute durch Rodrigo Pereira und Albin Hajrizi war der letzte Bann gebrochen. Zum Ende des Spiels erhöhte erneut Albin Hajrizi auf 4:0 und machte sein 3er Pack perfekt. Den Schlusspunkt setzte Leonit Maloku mit dem 5:0 in der 58. Spielminute. Alles in allem ein sehr faires Spiel, was auch wieder unser gutes Verhältnis zur JSG Winterberg Züschen deutlich gemacht hat. Danke auch nochmal für die Hilfe von Luka Cellura und Tiago Apolinario, die freiwillig beim Meisterschaftsspiel der C2 ausgeholfen haben. Das zeichnet unsere JSG aus. Helfen wo hilfe benötigt wird!


D-Junioren mit knappen Pokalaus

Leider musste sich heute unsere D-Jugend im Viertelfinale des Kreispokals gegen die JSG Bödefeld/Henne-Rartal nach Elfmeterschießen mit 3:5 geschlagen geben. Direkt in der 5. Minute lag unsere JSG Truppe nach einer kleinen Unachtsamkeit mit 0:1 in Rückstand. Das wurde aber direkt in der 9. Minute durch einen Konter von Rodrigo Pereira egalisiert. Die zweikampfstarken Bödefelder kamen immer besser in die Partie und gingen nicht unverdient mit 1:2 in Führung. Aber auch dieser Vorsprung wurde pünktlich vor dem Halbzeitpfiff durch Albin Hajrizi ausgeglichen. 

Im 2. Durchgang fanden ebenfalls die Bödefelder besser ins Spiel. Allerdings haben unsere JSG-Jungs durch starken Kampf und Leidenschaft dagegen gehalten. Herausheben muss man hierbei die hervorragende Torwartleistung von Moritz Hömberg. Er brachte durch seine Paraden den gegnerischen Sturm zur Verzweiflung. So ging unsere Mannschaft nach regulärer- und Nachspielzeit ins Elfmeterschießen. Leider konnten von unseren Schützen nur Albin Hajrizi den Ball im Netz versenken. Der Fussballgott hat heute leider zum Gegner gehalten. Trotzdem kann das Team stolz auf ihre kämpferische Leistung sein.

Den Kampf und Siegeswillen der bisher sehr erfolgreichen Saison müssen wir uns für die nächsten anstehenden Spiele erhalten. Jetzt hat nur noch die Meisterschaft Priorität .
Heute im Team waren: Moritz Hömberg, Luka Cellura, Kerem Azak, Moritz Simon, Ibrahim Shonov, Luis Einhaus, Leonit Maloku, Leo Gierse, Albin Hajrizi, Nico Roschkow, Elion Rama, Henri Vollmer König und Rodrigo Pereira.


27.10.2019   12.Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

TuS Vosswinkel - SV Schmallenberg/Fredeburg   2 - 0

Nach den zuletzt guten Leistungen gegen den TuS Sundern und gegen den FSV Bad Wünnenberg/Leiberg mit vier Punkten aus zwei Spielen, musste der SV beim Aufsteiger aus Vosswinkel ohne Punkte die Heimreise antreten. Trotz deutlichen Spielanteilen über die gesamte Partie, schaffte der SV es nicht das Bollwerk des Gastgebers zu knacken. Dazu lief die Erste ab der 10. Spielminute einem Rückstand hinterher. Nach einer Standard nutzte der Stürmer des TuS einen Stellungsfehler aus und köpfte zum 1-0 Führungstreffer ein. Der TuS Vosswinkel konnte nun mit der Führung im Rücken auf Konter spielen. Auch in der zweiten Halbzeit rannte der SV an, ohne im Abschluss vor dem Tor zu überzeugen. Die letzten Bälle kamen an diesem Tage einfach nicht an, und so war es in der 75. Spielminute erneut der TuS, der eine weitere Standardsituation für sich nutzen konnte und zum 2-0 Endstand erhöhte. Im Endeffekt ein verdienter Sieg für die Hausherren.


27.10.2019   13.Spieltag   Kreisliga B West

FC Remblinghausen II - SV Schmallenberg/Fr II   1 - 7

Mit einem 7- 1 Kantersieg verteidigt die Reserve die Tabellenspitze der Kreisliga B West. Dabei fing es für den SV nicht besonders gut an. Die erste Halbzeit wurde komplett verschlafen und man zeigte eine unterirdische Leistung. Folgerichtig lag die Zweite nach gut zehn Minuten in Rückstand. Über sie komplette erste Hälfte spielte die Kleinsorge-Elf zu körperlos, konnte aber in der 40. Spielminute durch Marvin Gallus ausgleichen. Nach einer deutlichen Kabinenansprache in der Halbzeit, zog der SV das Tempo an und konnte auch dank einer roten Karte des Gegners (54.), durch  weitere Tore von Marvin Gallus, Alexander Kamlovski (2), Edi Mashuku und Milos Tomasovic auf 7-1 davon ziehen. Am Ende ist der Sieg deutlich zu hoch ausgefallen, was an der Tatsache nichts ändert, dass dieser Sieg mehr als verdient war.


20.10.2019   11. Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

SV Schmallenberg/Fr. - FSV Bad Wünnenberg/Lei.   3 - 3

Im Spiel gegen den Spitzenreiter konnte der SV am Ende mit dem einen Punkt gut Leben. Der Beginn der Partie lief alles andere als gut. Bereits in der dritten Minute klingelte es im Kasten von Torhüter Dominik Behrens. Allerdings war er bei dem Sonntagsschuss des FSV Kicker machtlos. Doch der SV reagierte gut und konnte nur sechs Minuten später zum 1-1 ausgleichen. Mirko Piechaczek war nach schöner Einzelleistung der Torschütze. Der SV machte weiter Druck und ging bei widrigen Wetterbedingungen in der 25. Spielminute durch Luca Schörmann in Führung. Als alle bereits mit dem 2-1 in die Halbzeit gehen wollen, glichen die Gäste durch eine Bogenlampe zum 2-2 Halbzeitstand aus. Nach der Halbzeit hatte dann mit der ersten Aktion  der Tabellenführer die Riesenchance auf die Führung, doch SV Keeper Behrens parierte glänzend. Im Gegenzug konnte sich ein FSV Spieler im Strafraum nur mit einem Foul an Luca Schörmann helfen und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Mirko Piechaczek verwandelte zur 3-2 Führung. Die Gäste aus dem Paderborner Raum machten jetzt mehr Druck und drängten auf den Ausgleich, der zehn Minuten nach der Führung auch fallen sollte. 

In der letzten halben Stunde boten sich den Gästen noch gute Möglichkeiten an, doch am Ende sollte es beim Punktgewinn der Hausherren bleiben. 


20.10.2019   12. Spieltag   Kreisliga B West

SV Schmallenberg/Fr.II - FC Gleidorf/Holthausen 1 - 1

In einem spannenden Spitzenspiel trennten sich der SV Schmallenberg/Fredeburg II und der FC Gleidorf/Holthausen am Ende die Punkte. Die SV II bleibt somit ungeschlagen Tabellenführer der Kreisliga B West. Von Beginn an versuchten beide Teams in Führung zu gehen. Gute Chancen ergaben sich sowohl auf SV Seite als auch auf der FC Seite, doch entweder parierte der FC Keeper aussichtsreiche Chancen auf SV Seite oder das Aluminium stand auf FC Seite im Weg. Nach einem Durcheinander im Strafraum des SV, bekamen die Mannen von Mike Kleinsorge den Ball nicht geklärt, und durch eine misslungene Rettungstat landete der Ball im eigenen Netz. Der SV versuchte den schnellen Ausgleich zu erzielen, musste aber bis kurz vorm Pausenpfiff warten, ehe Daniele Lattanzi nach schöner Einzelleistung zum Ausgleich traf. Im zweiten Abschnitt wurde es körperbetonter. Der FC bekam mehr und mehr ein Übergewicht im Spiel, konnte aber beste Chancen nicht nutzen. Nach einem Platzverweis für Ömer Tercüman, musste der SV die letzten zehn Minuten in Unterzahl agieren. Dennoch brachte der Spitzenreiter das 1-1 über die Zeit. Torhüter Hasan Gündüz hielt den Punkt durch tolle Paraden im zweiten Abschnitt fest, denn der FC hätte aufgrund der zweiten Hälfte durchaus die drei Punkte mitnehmen können.


13.10.2019   10. Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

TuS Sundern - SV Schmallenberg/Fredeburg   1 - 2

Der SV Schmallenberg/Fredeburg hat im Auswärtsspiel beim TuS Sundern nicht unverdient drei ganz wichtige Punkte mitgenommen. Am Ende siegte der Vizemeister mit 2-1 im Röhrtalstadion. Trotz einer langen Verletztenliste zeigte der SV von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Chancen zur Führung waren auf beiden Seiten gegeben, doch beide Torhüter behielten mit guten Paraden ihre weiße Weste. Die größte Chance auf die Führung hatte kurz vor Halbzeitpfiff Christian Hafner mit einem sehenswerten  Weitschuß. Zur Halbzeit musste der SV dann verletzungsbedingt wechseln. Emil Mersovski kam, ebenfalls angeschlagen, für den toll kämpfenden Fabio Gorges. Nach einem krassen Torwartfehler der Hausherren, bedankte sich Luca Schörmann, umkurvte den Keeper und schob zur Führung ein. Das Spiel wurde ruppiger und der SV blieb durch Konter gefährlich. In der 66. Spielminute dann das 2-0 für den SV, wiederum war Luca Schörmann zur Stelle. In der 70. Spielminute dann der Anschluß für den TuS. Bei den schwarzweißen keimte Hoffnung auf. Auch der SV führte in dieser Saison bereits auswärts schon einmal mit 2-0 und verlor mit 3-2. Doch mit einem starken Dominik Berens im Tor, rettete der SV das 2-1 über die Zeit. Am Ende eine tolle kämpferische Leistung des gesamten Teams.


13.10.2019   11. Spieltag   Kreisliga B West

Fatih Türkgücü II - SV Schmallenberg/Fredeburg II   1 - 2

Die Zweite Mannschaft des SV bleibt weiterhin ungeschlagen und siegte beim Angstgegner Fatih Türkgücü II mit 2-1. Auf einem stumpfen Untergrund tat sich die Reserve sehr schwer und kam nur mühselig ins Spiel. Nach einer Viertelstunde und vielen Fehlpässen zu Beginn wurde das Spiel besser. Raffa Iulliucci nutzte in der 30. Spielminute eine Möglichkeit nach einem Eckball aus und köpfte zur Führung ein. Doch nur zwei Minuten später kassierte der Tabellenführer aus stark abseitsverdächtiger Position den Ausgleich. Die Zweite ließ sich hier von aber nicht beirren und nahm das Spiel wieder an sich. Wiederum Raffa Iilliucci war es der noch kurz vor der Pause die erneute Führung erzielen konnte.

Nach der Pause versuchten die Hausherren mit Druck zu beginnen, doch die SV II hielt gut dagegen und hatte auch gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Am Ende blieb es beim verdienten 2-1 Auswärtserfolg.

Zweifacher Torschütze: Raffaele Iuliucci
Zweifacher Torschütze: Raffaele Iuliucci

E-Junioren mit zwei Niederlagen

DIe E1 und E2 Junioren hatten in dieser Woche ein volles Programm. Leider konnte keine Punkte auf der Habenseite verbucht werden....weiterlesen


Bambinis mit Turniersieg  in Fredeburg


F-Junioren mit Platz 1 und 4 in Fredeburg


06.10.2019   9. Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

SV Schmallenberg/Fredeburg - SV Oberschledorn/Gr.   3 - 3

Der SV Schmallenberg/Fredeburg kommt in der laufenden Saison nicht richtig in Fahrt und kommt über ein 3-3 Unentschieden gegen den SV Oberschledorn/Grafschaft nicht hinaus. Nachdem beide Teams in den ersten fünfzehn Spielminuten jeweils eine gute Chance hatten, scheiterte der Gästestürmer freistehend und schoss in der 29. Spielminute über das leere Tor. Nur drei Minuten später nutzte Mirko Piechaczek seine Chance und erzielte die 1-0 Führung für den SV. In der 40. Spielminute nutzte der SVO eine Unstimmigkeit in der Abwehr aus und erzielte per sehenswerten Fernschuss das 1-1.So ging es in die Halbzeit. Der SV kam gut aus der Kabine und hatte zwei gute Möglichkeiten erneut in Führung zu gehen, doch SV-Stürmer Finn Burmann scheiterte beide Male knapp. In der 60. Spielminute war es dann so weit. Eine Rückgabe zum eigenen Torwart landete im eigenen Netz. Die 2-1 Führung für den SV. Doch die Gäste bewiesen Moral und kamen nur zehn Minuten später durch einen Abwehrfehler zum 2- 2 Ausgleich. Nur fünf Minuten später entschied der Schiri auf Freistoß aus aussichtsreicher Position. Arda Tünay trat an und verwandelte direkt zum 3-2. Nach der erneuten Führung drückte der SV auf die Entscheidung, doch zwei hundertprozentige Chancen konnten nicht genutzt werden. So kam es wie es kommen musste, der SVO erzielte in der 88. Spielminute den Ausgleich zum 3-3. Alles in allem war es bei widrigen Wetterbedingungen kein schlechtes Spiel des SV, doch eigene Fehler in der Defensive und die inkonsequente Chancenauswertung verhinderten heute einen möglichen Sieg.


06.10.2019   10. Spieltag   Kreisliga B West

TuS Antfeld - SV Schmallenberg/Fredeburg II   0 - 0

Die Serie ist gerissen. Nach neun Spielen ohne Punktverlust ergatterte der Tabellenführer trotzdem einen Punkt bei den heimstarken Gastgebern aus Antfeld. Von Beginn an war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Im ersten Abschnitt hatte der SV ein leichtes Übergewicht in einem ausgeglichenem Spiel. So ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt und der TuS kam besser ins Spiel und machte Druck. Zwar hatte die Reserve bis zur 70. Spielminute auch noch Möglichkeiten, danach aber hatte die Zweite mehrmals Glück. Einen Pfostentreffer und ein Freistoß der das Ziel knapp verfehlte waren die besten Chancen. Zudem war Keeper Marvin Jannik am heutigen der Matchwinner für die Reserve. Mit einigen guten Reaktionen verhinderte er schlimmeres. Am Ende kann die Zweite mit der kämpferischen und dem Punktgewinn zufrieden sein und mit Hinblick auf den heutigen Spieltag, konnte man auf die direkten Kontrahenten einen Punkt gut machen.

Zeigte eine tolle Leistung in Antfeld: Keeper Marvin Jannik
Zeigte eine tolle Leistung in Antfeld: Keeper Marvin Jannik

E-Junioren zahlen Lehrgeld

Zum gestrigen Spiel müssen wir fair resümieren, dass Dorlar/Arpe beim 11:1 in allen Belangen überlegen war und auch in der Höhe verdient gewonnen hat. Bei einem Chancenverhältnis von 19:4 für den Gegner konnten wir am Ende mit dem erreichten Ergebnis zufrieden sein. Unsere Jungs haben sich wacker geschlagen, mussten diesmal ein bisschen Lehrgeld bezahlen, aber das gehört auch dazu. Ich denke wir haben gegen die stärkste Mannschaft der Gruppe verloren und wollen nun noch den ein oder anderen Punkt aus den nächsten Spielen holen. Marius konnte sich trotz der vielen Gegentore noch über einen gehaltenen Elfmeter freuen. 

Es spielten: Marius, Jonas G. , Jonas S. , Anton, Pepe, Arbi, Max, Noel, Jan, Clemens und Luis (1)


03.10.2019   Kreispokal Achtelfinale

SV Schmallenberg/Fredeburg - BC Eslohe   2 - 3

Der SV Schmallenberg/Fredeburg ist im Achtelfinale des Krombacher Kreispokal ausgeschieden. Im Derby gegen den BC Eslohe gab es eine 2-3 Niederlage. Bereits nach elf Spielminuten zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Nach einem unnötigen Foul verwandelte der BCE sicher zur 1-0 Führung. Marco Gorges war es dann der ebenfalls per Foulelfmeter zum 1-1 ausgleichen konnte. In der 39. Spielminute dann der nächste Defensivfehler. Nach einer Flanke klärt der SV in die Mitte und der Gästestürmer verwandelte freistehend zur Pausenführung. Nach der Pause hatte der SV gute Chancen zum Ausgleich, doch diese Chancen wurden fahrlässig ausgelassen. So nutzt der Gast aus Eslohe einer seiner wenigen Chancen zur 3-1 Führung in der 68. Spielminute. In der 90. Spielminute gelang Spielertrainer Merso Mersovski lediglich der Anschlusstreffer zum 2-3. Dieser Treffer kam allerdings zu spät und so blieb es beim 2-3 für den BCE. 


29.09.2019   8.Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

FC Arpe/Wormbach - SV Schmallenberg/Fredeburg   3 - 1

Im Stadtderby musste sich die Erste Mannschaft dem FC Arpe/Wormbach mit 3-1 geschlagen geben. Der SV kam gut ins Spiel und hatte die besseren Spielanteile. Ein Distanzschuss von Fabio Gorges verfehlte das Tor nur knapp. Ansonsten gab es im ersten Abschnitt nicht viele Situationen die annähernd gefährlich waren. Bis zur 40. Spielminute. Nach einem Stellungsfehler nutzte der FC Arpe/Wormbach diesen aus und ging fast aus dem Nichts mit 1-0 in Führung. So ging es in die Halbzeit.  Im zweiten Abschnitt kam dann Derbystimmung auf. Zuerst sah Visa Rama nach seinem zweiten Foul die gelbrote Karte. Keine falsche aber sehr harte Entscheidung. Nur zwei Minuten später lief Luca Schörmann alleine auf den FC Keeper zu und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Auch hier hätte der Schiri durchaus auf Platzverweis entscheiden können. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mirko Piechaczek sicher zum 1-1. Doch der nächste Aufreger sollte nicht lange auf sich warten lassen. In der 65. Spielminute zeigte der Schiedsrichter nach einer Schwalbe auf den Punkt. 2-1 Arpe.

Zu viele entscheidende Situationen fielen zugunsten des FC aus. Nach einem Foul vom FC Keeper an Luca Schörmann verwehrte er den fälligen Strafstoß. Trotzdem fiel dem SV nach dem 2-1 in Unterzahl nicht mehr viel. Franci Lattanzi bewahrte mit guten Paraden vor einem höheren Rückstand, doch in der 82. Spielminute war auch er machtlos. Mirko Piechaczek hatte zuvor noch ein gute Möglichkeit zum Ausgleich, doch es sollte nicht sein. 


29.09.2019   9.Spieltag   Kreisliga B West

SV Schmallenberg/Fredeburg - SG Elpe/Andreasberg   4 - 1

Die Reserve des SV bleibt auch nach dem Spieltag verlustpunktfrei. Gegen die neu gegründete Spielgemeinschaft aus Elpe und Andreasberg konnte die Zweite vor allem im ersten Durchgang überzeugen. Bereits in der 4. Spielminute besorgte Milos Tomasovic die frühe Führung für den SV. Durch druckvolles Spiel ließ man die Gäste nicht zur Entfaltung kommen und so folgte das 2-0 und 3-0 folglich. Marvin Gallus und wiederum Milos Tomasovic waren die Torschützen. So ging es in die Pause. Nach dem 4-0 durch Marvin Gallus in der 53. Spielminute verflachte die Partie zunehmend. Der SV hatte zwar noch gute Chancen das Ergebnis höher zu gestalten, vergab diese aber. Fünfzehn Minuten vor Schluss gelang den Gästen der Ehrentreffer. Nach der gleichzeitigen Niederlage der Reserve vom BCE übernimmt die SV II erstmals die Tabellenführung.


27.09.2019   8.Spieltag   Kreisliga B West

SG Reiste/Wenholth. - SV Schmallenberg/Fre. II   1 - 3

Auch im achten Spiel in Folge blieb die Reserve ohne Punktverlust. Doch gerade in der ersten Halbzeit tat sich die von Interimscoach Uwe Eierdanz gecoachte Mannschaft mehr als schwer. Kein Einsatz, kein Wille und zu viele Ungenauigkeiten spielten den Hausherren in die Karten. Bereits nach neuen Minuten schoss die SG mit dem ersten Torschuss das 1-0. In der Folge blieb vieles nur Stückwerk, gute Chancen blieben Mangelware. So ging es in die Halbzeit. Nach einer Kabinenansprache und einer Umstellung kam die Reserve besser ins Spiel. Nach 60. Spielminuten dann der verdiente Ausgleich durch Milos Tomasovic. Nur vier Minuten später erzielte Valentino Batarilo nach herrlicher Vorarbeit von Marvin Gallus das 2-1. Durch viel merkwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters kam plötzlich Hektik auf. Zehn Minuten vor dem Ende konnte jedoch Milos Tomasovic mit seinem zweiten Tor am heutigen Tag den Endstand von 3-1 herstellen. Aufgrund der Leistungssteigerung am Ende ein verdienter Sieg. 


E-Junioren siegen nach Rückstand

Unser Auswärtsspiel in Reiste konnten wir nach einer schwachen ersten Hälfte noch hochverdient mit 4:1 gewinnen. Im ersten Abschnitt waren wir leider nicht in der Lage den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen und scheiterten mit Einzelaktionen an einem sehr starken Heimtorwart. Leider machten die Reister einen ihrer wenigen Torschüsse rein und gingen somit mit 1:0 in die Halbzeitpause. Glücklicherweise konnten wir unsere Jungs in der Pause aus der Tiefschlafphase holen und einen sehr starken zweiten Durchgang hinlegen. Nun kamen auch viele Kombinationen und Torabschlüsse von mehreren Spielern zustande, die recht schnell nach der Halbzeitpause für klare Verhältnisse sorgten. Wenn wir unsere Schläfrigkeit in den ersten 25 Minuten noch ablegen können, wird sich der Erfolg auch in der ersten Hälfte einstellen. 

Es spielten: Marius Riemann, Noel Frenzel, Jan Roschkow, Anton Salamon, Jonas Geueke, Simon Jäger, Arbi Maloku, Max Voß, Pepe Brunert, Luca Wolff (1) und Luis Lingk (3).


15.09.2019   6.Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

SF Hüingsen - SV Schmallenberg/Fredeburg   5 - 0

Gegen einen körperlich starken Gegner aus Hüingsen musste der SV Schmallenberg/Fredeburg mit fünf Gegentreffern wieder die Heimreise antreten. Zwar fing der SV gut an, musste aber nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr aus abseitsverdächtiger Position das 1-0 hinnehmen. Ohne größere Chancen plätscherte das Spiel bis zur Halbzeit dahin. Nach Umstellungen in der Mannschaft gehörten die ersten zehn Minuten nach dem Pausenpfiff klar dem SV. Eine große Möglichkeit zum Ausgleich wurde in der 46. Spielminute jedoch nicht genutzt. Der nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter lag in einigen Entscheidungen nicht immer richtig, so wäre  bei einem Foul an SV Keeper Darian Lobe nicht nur die gelbe Karte fällig gewesen. Nach einer Standardsituation kassierte der SV dann das 2-0. Nach einem Handspiel auf der Linie und dem fälligen Strafstoß, musste der SV das 3-0 hinnehmen. Zudem erhielt Finn Burmann die rote Karte. Die Gegenwehr der Gäste nahm mehr und mehr ab. Zwei weitere Tore zum 5-0 Endstand besiegelten diesen gebrauchten Tag.


15.09.2019   6.Spieltag   Kreisliga B West

SG Bödefeld/Hennerartal II - SV Schmallenberg/Fr.II   2 - 7

Die Reserve des SV Schmallenberg/Fredeburg bleibt in der Erfolgsspur und konnte den sechsten Sieg im sechsten Spiel verbuchen. Allerdings lag die Zweite nach einer verschlafenen Anfangsphase erst einmal zurück. Nach dem Rückstand (18.) berappelte sich Kleinsorge-Elf und sorgte mit einem Doppelschlag in der 23. und 24. Spielminute für die Führung. Milos Tomasovic und Raffaele Iuliucci schossen die Tore. Nur zehn Minuten später sorgte Oscar Richter mit einem schönen Tor für einen beruhigenden Vorsprung, den wiederum Milos Tomasovic zur Halbzeit auf 4-1 schrauben konnte. Nach dem Wechsel erzielte Milos Tomasovic (52.) mit seinem dritten Tor für die Vorentscheidung. Oscar Richter und Philipp Dreher schossen mit ihren Toren einen nie gefährdeten 7-2 Auswärtssieg heraus. Bei besserer Chancenverwertung wäre ein höheres Resultat möglich gewesen. 


AH holen Kreispokal

In den Farben getrennt, bei den alten Herren vereint…und das mit Erfolg! Die Ü32-Spielgemeinschaft aus dem FC Arpe/Wormbach und dem SV Schmallenberg/Fredeburg konnte am Freitagabend das Ü32 Pokalfinale HSK-West gegen die SG Bödefeld/Henne-Rartal mit 5:3 (0:0, 1:1) n.E. für sich entscheiden!

Unter Trainer Stephan Pieper, der verletzungsbedingt nicht selbst auflaufen konnte, starteten Steffen Hömberg, Holger Hömberg, Manuel Kotthoff, Sebastian Uting, Stefan Rickert, Stefan Schulte, Christoph Kompernass, Markus Grobbel, Agim Abazibra, Daniel Kompernaß und Stephan Kotthoff auf dem Kunstrasenplatz in Bödefeld. Toni Martins, Andre Voss, Björn Grothof und Philipp Heller nahmen zunächst erst auf der Bank Platz.

Unsere SG kam gut ins Spiel und zeigte sehenswerten Offensivfußball. Erst Christoph und Daniel Kompernaß und anschließend Stephan und Manuel Kotthoff, ließen zwischen der 5. Und 15. Spielminute 4 Großchancen liegen und verpassten es damit unser Team verdient in Führung zu bringen. In den verbleibenden 25 Minuten verflachte die Partie dann etwas. Unsere Mannschaft blieb zwar spielbestimmend, außer einem Abschluss von Agim Abazibra konnten aber keine nennenswerten Torchancen mehr verzeichnet werden. Die SGBHR hingegen enttäuschte in der ersten Halbzeit, spielte die Bälle nur hoch und weit nach vorne und zeigte wenig ansehnlichen Fußball. So ging es nach 40 Minuten mit dem 0-0 in die Pause. Zu diesem Zeitpunkt war das deutlich zu wenig aus Sicht unseres Teams.

Nach der Pause drehten sich die Kraftverhältnisse. Die SGBHR kam immer besser ins Spiel und tauchte nun vermehrt vor dem Tor von Steffen Hömberg aus. Umso wichtiger war es, dass Agim Abazibra dennoch in der 47. Minute nach einem Konter das wichtige 1-0 für unser Team erzielen konnte. Anschließend spielte wieder nur die SGBHR und ließ zahlreiche Chancen liegen. Erneut nach einem Konter hatte Daniel Kompernaß dann in der 60. Minute das 2-0 auf dem Fuß, wurde aber von Matthias Schuman auf bzw. ggf. wenige cm vor der Strafraumlinie abgeräumt. Gespannt warteten die Akteure auf die Entscheidung des Schiedsrichters. Freistoß und die rote Karte für die Notbremse, oder Elfmeter und die gelbe Karte waren die beiden Möglichkeiten. Resultat war eine eigentlich unmögliche Kombination aus den beiden Möglichkeiten (Freistoß kurz vor der Linie und nur gelb für Schumann) mit der unser Team deutlich benachteiligt wurde. Den gut geschossenen Freistoß konnte die SGBHR Mauer knapp über die Latte köpfen. In voller Besetzung machte die SGBHR anschließend weiter, wo sie aufgehört hatte. Unzählige Male brannte es lichterloh im Strafraum. Nach 75 Minuten war der Bann dann gebrochen und Oliver Göddeke markierte das 1-1. In den letzten 5 Minuten drängte die SGBHR sogar noch auf das 2-1. Auch zappelte der Ball nochmal im Netzt, doch der Referee erkannte die Abseitssituation und gab den Treffer nicht, sodass es nach 80 Minuten 1-1 stand und es direkt zum Elfmeterschießen kam.

Marcel Stöber startete selbstbewusst für die SGBHR und hämmerte das Leder mittig unter die Latte (2-1). Manuel Kotthoff zog nach und schoss ebenfalls gut platziert rechts oben ein (2-2). Oliver Göddecke zielte anschließend etwas zu hoch und verschoss. Sebastian Uting hatte dann Glück bei seinem Versuch den Ball flach rechts unten zu versenken. Keeper Matthias Schmidt tauchte in die Richtige Ecke ab, schaffte es aber dennoch knapp nicht den platzierten Schuss zu erwischen (2-3). Jan Wüllner war anschließend „klassisch halbhoch in die Mitte“ erfolgreich (3-3). Agim Abazibra ließ sich seinen zweiten Treffer nicht nehmen und verwandelte halbhoch links (3-4). Danach trat Ralf Wiegelmann gegen Steffen Hömberg an und hatte dabei das Nachsehen: Mit den Fingerspitzen lenkte Hömberg den Schuss an den Pfosten! Markus Grobbel trat anschließend zum entscheidenden Elfmeter an. Routiniert und abgezockt guckte er Keeper Schmidt aus und schob locker und den Innenpfosten touchierend zum Pokalsieg ein (3-5).

Nachdem der Mannschaftsflieger gegen 23:15 auf dem Flughafen Rennefeld sicher gelandet war, nahmen unzählige Fans die Pokalhelden in Empfang. Die Mannschaft feierte anschließend noch bis spät in die Nacht Im VIP-Bereich eines örtlichen Nobelschuppens mit ordentlich „Grande“ und „Donnerknispel“ den Pokalsieg. Datum und Uhrzeit für den Spielerempfang auf dem Schmallenberger Rathausbalkon mit anschließendem Eintrag ins goldene Buch der Stadt werden noch bekannt gegeben.


E-Jugend mit den ersten Punkten

Die E1-Jugend der neuen JSG siegt in ihrem ersten Saisonspiel verdient mit 3-1 Toren gegen die JSG Fleckenberg/Lennetal/Gleidorf-Holthausen. Bereits in der ersten Minute gelang Arbi Maloku die frühe Führung. Mit Verlauf des Spiels kamen die Gäste aber besser ins Spiel und glichen in der zweiten Halbzeit aus. Im Schlussspurt gelang Luis Lingk der verdiente Führungstreffer. Arbi Maloku erhöhte kurz vor Schluss zum Endstand von 3-1. Ein gelungener Einstand zum Start. Das nächste Spiel findet am Samstag um 11.00 Uhr am Wormbacher Berg statt.


Unser erstes gemeinsames Spiel konnten wir nach anfänglichen Schwierigkeiten noch positiv beenden. Die erste Hälfte ging verdient mit 4:0 an eine spielstärkere Fleckenberger Mannschaft. Nach der Pause kamen die E-Jugend deutlich besser ins Spiel und hatten zum Ende hin auch konditionelle Vorteile. Nach dem Anschlusstor durch Arbi Maloku spielten wir aufgeweckter und konnten durch zwei Fernschüsse von Luca auf 3:4 verkürzen. Der Ausgleich fiel nach einem Eckball von Luca, wo Luis nur noch den Fuß rein halten brauchte. Letztendlich war es ein verdientes Unentschieden, aus dem beiden Seiten viel Positives mitnehmen können. 

Es spielten heute: 

Marius Riemann, 

Jan Roschkow, Anton Salamon, Jonas Geueke, Jonas Simon, Clemens Dickel, Arbi Maloku (1), Max Voß, Luca Wolff (2) und Luis Lingk (1).


08.09.2019   5.Spieltag   Bezirksliga Gruppe 4

SV Schmallenberg/Fredeburg - TuS Neuenrade   5 - 2

Im Punktspiel gegen den Aufsteiger aus dem Kreis Lüdenscheid, gewann die erste Mannschaft am Ende verdient mit 5-2. Bei anhaltendem Dauerregen in der ersten Halbzeit, ging die Mersovski-Elf in der 19. Spielminute durch ein Elfmetertor von Mirko Piechaczek in Führung. Der TuS kam nach dem Rückstand besser ins Spiel, ohne aber im Abschluss ernsthaft gefährlich zu werden. So erzielte Tayfun Bozkurt mit dem Halbzeitpfiff, nach einem schönen Zuspiel von Mirko Piechaczek zum 2-0. Nach der Pause kam der Aufsteiger in der 49. Spielminute nach einer Unachtsamkeit direkt zum Anschlusstreffer. Doch im darauffolgenden Gegenzug  stellte Tayfun Bozkurt den alten zwei Tore Vorsprung wieder her. Nur neun Minuten später, erhöhte Mirko Piechaczek auf 4-1. Danach wurde es auf dem Wormbacher Berg ruppiger. Nach einem Foul von Emil Mersovski, revanchierte sich ein Spieler des Gastes mit einer Tätlichkeit. Fortan musste das Team aus dem Märkischen Kreis mit 10 Mann bestreiten. Das Spiel wurde zerfahrenen und die Hausherren verloren zunehmend die Ordnung. In der 82. Spielminute dann der Anschlusstreffer zum 4-2. Mirko Piechaczek verwandelte dann mit seinem zweiten Strafstoßtor zum Endstand von 5-2.


Ergebnisse & Tabellen

SV ISV IISVASVBSVCSVD

SVE

Vereinsspielplan öffnen


Termine


Allgemeines


Vereinszeitung

Neue Ausgabe am 03.11.2019


Sponsoren


Links